Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.

ääääääääääääääääääääääääääääääääääääääääääääääääääääääääääääääääääääääääääääääääääääääääääääääääääääääääääääääääääääääääääääääääääääääääääääääääääääääääääääääääääääääääääääääääääääääääääääääääääääääääääääääääääääääääääääääääääääääääääääääääääääääääääääääääääääääääääääääääääääääääääääääääääääääääääääääääääääääääääääääääääääääääääääääääääääääääääääääääääääääääääääääääääääääääääääääääääääääääääääääääääääääääääääääääääääääääääääääääääääääääääääääääääääääääääääääääääääääääääääääääääääääääääääääääääääääääääääääääääääääääääääääääääääääääääääääääääääääääääääääääääääääääääääääääääääääääääääääääääääääääääääääääääääääääääääääääääääääääääääääääääääääääääääääääääääääääääääääääääääääääääääääääääääääääääääääääääääääääääääääääääääääääääääääääääääääääääääääääääääääääääääääääääääääääääääääääääääääääääääääääääääääääääääääääääääääääääääääääääääääääääääääääääääääääääääääääääääääääääääääääääääääääääääääääääääääääääääääääääääääääääääääääääääääääääääääääääääääääääääääääääääääääääääääääääääääääääääääääääääääääääääääääääääääääääääääääääääääääääääääääääääääääääääääääääääääääääääääääääääääääääääääääääääääääääääääääääääääääääääääääääääääääääääääääääääää

,

 

 

 

 

Diese ersten, hier gleich anschließenden, buntgerahmten Auszüge aus dem Vortrag:

 "DIE NEUE MENSCHHEIT" (5 Seiten) empfehle ich jedem, vor allem anderen zu lesen!

Das sind nämlich echte Nachrichten, auf den Punkt gebracht, über welche man ein ganzes Ende lang nachdenken und überlegen kann.

 

Die Seiten bitte z.Zeit von unten  anklickeln.

In der site: www.Paneurhythmie.de,  unter: "Neuigkeiten" und mehr noch unter der Rubrik "SUCHE" stehen einige erläuternde Zeilen zu obigem Bild! Wer über "Guckel" dort hin geht, muss nach den "Neuigkeiten" nochmal "Hauptseite" und dann "Neuigkeiten" anklicken, sonst landet er auf einem alten Fragment von Neuigkeiten, zu welchem ich gar keinen Zugang mehr habe und wo auch echt nichts neues steht. Sollte jemand wissen, wie man die "Guckel"-Betreiber dazu bringen kann, das auf den neuesten Stand 2017 zu bringen, wäre das echt großartig.

 

 

  Beim "Guckel" Georg Diel-Angelov "guckeln" und vielleicht  die Choreographie ansehen.   

Ps.:In der site: www.Beinsa Duno.de, können Sie "Zwei große Entwicklungsgesetze" - nur ein paar Seiten - nachlesen, dann wissen Sie gleich, worum es überhaupt insgesamt geht!

 

 Diese einzelnen Seiten müssen zur Zeit von "unten" angeklickt werden, die neue Software folgt mir leider in keinster Weise nach, wenn ich zwei drei Seiten hinaufgeladen habe, geht schon nichts mehr, alles staut sich auf meinen Speichermedien...... aber daran soll´s nicht scheitern! Es steht sowieso so viel in allen meinen site´s, das jeder ohne weiteres mit diesem Wissen sein gesamtes Leben von Stund´an umkrempeln verbessern und auf den Prüfstand stellen könnte. Unbedingt dazu auch das , in der Hauptseite www.daslebenhaben.de , durchlesen


 

 

                                                       Herzlich willkommen auf dieser Seite!   

Aus gegebenen Anlass habe ich jetzt die 28 Gymnastikübungen des Meisters Beinsa Duno zu den übrigen 23 Filmen über die Paneurhythmie gestellt.  Wen obige Zahl 28 dort etwas irritiert, dem sei erläutert, dass es sich dabei vorneweg um die sechs Übungen & das "DO-RE-MI-FA-SOL" handelt welche vor der Paneurhythmie und oder  das ganze Jahr über jeden Morgen ausgeführt werden --diese Übungen zeigen auch die Anhänger von M. Ivanov in seinem Flim vor, allerdings total verfälscht, sowohl was die Bewegungen, als auch was die innerlich dabei gesprochenen Formeln betrifft. Beispiel: 4. Übung: Heißt richtig: Ich werfe die Disharmonie des Herzens aus mir hinaus-Arme zur anderen Seite: Ich werfe die Unruhe des Verstandes aus mir hinaus. Der Mann ist - in den ersten drei Welten- der physischen, der psychischen und der mentalen positiv gepolt, also positiv  in seinem Mentalkörper, negativ(aufnehmend) in seiner Seele, dem psychischen Körper und ebenfalls positiv in seinem physischen Körper Die Frau- als Rippe geschaffen, siehe auch die Apokryphe Einlage, die ich zur Erhellung unter www. daslebenhaben.de, über den wahren Fall von Adam und Eva hingestellt habe- ist genau umgekehrt gepolt, nämlich mental und physisch ist sie aufnehmend- deshalb auch meine Erleuchterungen vorwiegend an sie. Wir kommen jetzt in jene Periode des "Fortschritts", in welcher es sinngemäß heißt: "Haltet euch nicht an das Gesetz, sondern an die Liebe. Diel iebe soll das Maß in eurem Leben sein. Herzensbildung muss heute überall betrieben werden und so etwas wie ein Herz oder eine Seele, das sucht "man" bei den Betreibern der schwarzmagischen Praktiken, welche bekanntlich ja in Magen, Leber und Gedärmen des kosmischen Menschen "ADAM KADMON" herumtaktieren und wühlen, anstatt in die luftige Höhe der Blüten, der Blätter und der Früchte hinaufzusteigen, vergeblich, deshalb rate ich jedem Ivanov-Anhänger dringend, zur Lehre des echten spirituellen Meister´s BEINSA DUNO überzuwechseln (es wird nicht leicht sein, sie werden dich mit all ihren fiesen Methoden verfolgen wenn du sie plötzlich verlässt, aber du wirst unter dem Schirm des Höchsten stehen, der dich immer rettet, wenn du dich an ihn wendest. (Psalm 91 zuallererst auswendig lernen und bei jeder Gelegenheit...) So wirst du -am besten noch heute- aufhören, deine Seele mit verfälschten Formeln zu verkrüppeln!!! Es existieren über 300 Bände an ECHTER WEISHEITSLEHRE von Beinsa Duno. Ivanov war einer jener 50 Schüler, welche 1922 als die Vorträge der Jugendokkultklasse in Sofia -vom Meister Beinsa Duno gehalten -begannen (steht im Netz unter; "DIE SCHULE"(ist mir dorthin hinausgerutscht, als 1&1 seine Webseitensoftware erneuert hat) Ivanov schöpfte also nahezu ausschließlich aus dem Geistesgut des echten Meisters Beinsa Duno!!! Und hat sich nicht gescheut, alle Aussagen seines Meisters nach Lust und Laune zu verdrehen und zu verfälschen. (Auch gibt es bei denen nur den 1. Teil der Paneurhythmie..) Häng also diese bescheidene Gemäldekopie in deinem Innern ab und tue an seine Stelle einen echten alten Meister!!! Also Beinsa Duno. Der Rest zu diesem Gedanken steht unter: www.Paneurhythmie.de, Rubrik: "SUCHE"

Diese sechs Gymnastikübungen beginnen damit, dass man sich mit dem Göttlichen in sich verbindet, dass sich die Seele mit Göttlicher Liebe erfülle, dass man mit dem gesamten Universum und der Natur in Harmonie und Einklang schwingen möge, dass unsere Seelen dem Geist Gottes dienen mögen,  dass man sich über die Gaben aus der lichten Welt freuen wird und dass man sich selbst gelobt, dass man/frau, auf  dem Weg der Wahrheit gehen wird. Dies ist ein komplett geschlossener Gedankengang, da haben solche Formeln, wie sie der Ivanov eingebaut hat, gar nichts drin verloren. Man muss sich fragen, ob Ivanov den Sinn der Lehre vom Meister Beinsa Duno überhaupt verstanden hat, zumindest teilweise? Wie unter: www.Paneurhythmie.de, Rubrik "SUCHE" nachgelesen werden kann, offensichtlich nicht.

warum ich manchmal Weiss - auf - schwarz schreibe, kann das auf Seite 105 in der Seite: www.der-Meister-spricht.de, nachlesen. bzw.-was sag ich denn, jetzt, gleich hier darunter - zweite Hälfte der Seite - kann das gelesen werden!

BeimMikhael Aivanhov ist die gesamte Lehre vom Meister Beinsa Duno  ganz arg  verfälscht, weil sich die schwarze Loge absolut nicht mit dem Gedankengut der Weissen Brüdersachaft anfreunden kann und will, sondern total materialistisch orientiert ist.- Also, von einer anderen Seite beleuchtet: Die schwarze bruderschaft wirkt etwas tiefer, in Magen, Leber und Gedärm, des kosmischen Menschen "Adam Kadmon" und die Weiße Bruderschaft wirkt in den Zweigen, den Blüten und den Früchten...

So heißt es im Gegensatz zum richtigen, oben angeführten Text In der vierten Übung bei Ivanov(Omram M. Aivanhov: "Alle Feinde seien zurmalmt und..." was weiß ich nicht noch alles. Das klingt ja schon so ähnlich wie "Die schwarze Macht!" DAS IST NICHT DIE LEHRE DER LIEBE DES  ECHTEN MEISTER´S BEINSA DUNO !!! Das rückt jetzt sogar schon, weil sie auch alle schwarze Kleidung und schwarze Sonnenbrillen ect. "bevorzugen- in eine ganz üble Ecke!!! Deshalb: Einfach "Georg Diel-Angelov" "guckeln" und die richtigen Übungen sehen und gratis praktizieren, Die Beschreibung der Übungen steht unter: www.Paneurhythmie.de und unter: www.Do-samma-schon.de; einfach die richtigen Vorträge des Meisters Beinsa Duno lesen und echte Aha-Erlebnisse haben. Es mutet nämlich etwas komisch an, wenn behauptet wird, (der Vorschüler) M. Aivanhov hätte die Vorträge des Meisters, (des Professors, um beim Vergleich zu bleiben) weiterentwickelt, das ist ja schon fast zum Schreien komisch!  Man wird eines Tages ein paar Vorträge des Meisters Beinsa Duno und die Nacher-zählungen von Mikhael Aivanhov gegen-überstellen! Dann wird man sich sämtliche weiteren Worte ersparen können. wenn dabei aber nur auf die äußerliche Technik ect. geachtet wird, dann hat "man die  Ansage nicht verstanden. Es ist nämlich logisch, dass jemand mit wenig Mitteln sich nicht äußerlich dieselbe Darstellungstechnik  leisten kann, wie eine Gruppe finanziell

SEITE 106  jetzt in der site:

www.Der-meister-spricht.de,

 gut gestellter - aber schwarzmagischer Leute. Wie derjenige das aber trotzdem geschafft hat, das ist echte Lebenskunst.                   .

Die Meisten fallen immer auf das äußere herein.   Seite 106 hierzu steht etwas weiter unten. (Mittlerweile auch wieder der ganze Vortrag: "Die hohe universale Brüderschaft" in der site: www. Der -meister-spricht.de,  Mittels der sechs Übungen des Meisters Beinsa Duno, harmonisierst du dich, von oben bis unten. Du konzentrierst dich auf das Göttliche in dir, bringst dich ins Gleichgewicht, wirfst alle Unruhe und Disharmonie aus dir hinaus, um anschließend für den Fluß der hohen Energien offen zu sein. Das, was der Ivanhov da dazwischen gezaubert hat, passt überhaupt nicht ins Konzept! 

 

 Dazu muss man nicht auf sämtlichen Elite -Unis studieren, wenn man später eh nichts anderes vorhat, als  nur für sich selbst, höchst kompliziert und über sieben Ecken,  den Ast auf dem man sitzt, abzusägen.

´Bei all dem, was auf Erden so stattfindet, werden nämlich all zu leicht und allzuoft die Rückstände, welche von euren "Bruttosozialprodukt-steigerungs - Forschungen und Aktivitäten übrig bleiben, vergessen. Wiegt man diese einmal gegeneinander auf, also die nachhaltigen Schäden und den vermeintlichenNutzen, für all die nutzlosen Kinkerlitzchen und den anderen Schrott - neulich habe ich ein Paar neue Wanderschuhe gekauft, die haben 10 Tage gehalten - dann ist dies ein extremes Verlustgeschäft und zwar nicht zuletzt für eure eigenen Kinder und überhaupt für alle unsere Nachkommen, welche sich garantiert im Rückblick fragen werden. "Waren die damals  denn alle echt so meschugge und gierig? Wahrscheinlich auch schon für uns, wenn man an die Vorhersage denkt, dass bald 800Mio. Chinesen zu uns kommen werden. Wie soll das denn gehen?  Ganz einfach: Amerika wird demnächst nur noch mit sich selbst beschäftigt sein, der Schacheffekt ist dann weg und die Chinesen sind da, um ihre Aktien und ihre Fabriken ect. zu "besichtigen" und direkt in Besitz zu nehmen und ihre eigenen Arbeitskräfte bringen sie dann gleich mit. Soweit bisher bekannt ist, werden sie auch kleine Atomkugeln und ähnliche Waffen in den Taschen dabeihaben. Ich empfehle, sich über die 28 Übungen als Anfang, (sind zu finden , wenn man Georg Diel- Angelov beim "Guckel" eingibt)  im "survival" zu üben und auch im Gebet, (als tägliche (Anfangs) - Übung das Büchl . "Das Testament der farbigen Strahlen des Lichtes", steht in meiner site:

www.Paneurhythmie.de,  durchlesen und dann täglich den Text für den entsprechenden Wochentag lesen. Ein echtes High-light! Denn wenn man sich das Verhalten der Politiker einmal genau ansieht, muss einem ja gleich klar sein, dass man von dort - im echten Ernstfall -  kaum eine Hilfe zu erwarten hat.

Einmal pro Woche auf´s Essen verzichten und stattdessen heißes Wasser trinken, das kommt auch sehr gut. Dann vielleicht noch an einem anderen Tag einen Teller "Nitratsuppe, mit Zapfenbrösel und Rindenstückchen und einem Büschel Gras, damit man an dem verseuchten Grundwasser einfach mal etwas näher dran ist, sonst kauft man sich immerzu einen Jeep voll Woll-Wick-Fasserl im Gebinde und weiß garnicht, wovon die alle reden. Vom Staat kann man da wahrscheinlich nicht viel erwarten, der wägt höchstens den "Reibach" ab und zahlt lieber zig Millionen Euro Strafe an Brüssel, ohne unser Grundwasser zu schützen und ohne etwas an den Ursachen zu ändern.

Was interessieren mich die, sagt der verbildete Egomane, ICH will im Luxus leben. Viren entdecken und Nanovieren, ect. Wobei er nur seinen Körper meinen kann, denn eine Seele scheint einer, der so argumentiert,  nicht zu haben. Die Menschen sind,  weshalb auch immer, in den letzten Jahrzehnten innerlich und bewußtseinsmäßig  immer kleiner geworden. Ein paar Jahrzehnte äußerlichen Luxus, der zu Degeneration ect. führt und anschließend eine extrem große Rechnung, die dann - Gott sei Dank sagt sich der übliche Egoist, "nach mir meinetwegen  die Sintflut" -schon unseren Nachkommen präsentiert werden wird.

Im 2. Petrusbrief kann man unter Kapitel 3 nachlesen, ebenso in der Apokalypse des Johannes und in mehreren anderen Stellen in der heiligen Schrift, dass es sich bei diesen Rückständen, die von der Lebensweise des Großteils der heutigen "Zivilisation" um die, bereits schön aufgeschichteten Scheiterhaufen für die Kinder und Kindeskinder derjenigen handelt, welche jetzt die Fäden in der Hand halten und die Erde nach Profit umpflügen. (Hinterher aber auch noch den Brief an die Thessalonicher, 4. und 5. Kapitel zumindest, schon wegen der Hoffnung, lesen!) Alle Menschen zu ernähren, das haben sie noch nicht geschafft, wollen sie auch nicht, sondern allein auf Ausbeutung ist ihr Sinn gerichtet. Wenn einer irgendwo ein Papierschnipsel wegschmeisst, ist gleich ein Putzkommando da,  welches alles fein säuberlich wegräumt, aber wenn es um den Atommüll geht, dann müssen sie erst Jahrzehnte lang Pläne schmieden, die sie dann wieder verwerfen, in der Hoffnung, dass eine andere Regierung das später übernimmt. Der Herr Kanzleramtsminister hat sich doch lautstark dazu aufgemacht, erinnert man sich schwach, jetzt hört man aber nichts mehr von ihm....

Sagt die Erde zum Jupiter: Du, ich hab Menschen. Das geht bald vorbei, antwortet er.

 

 

Obige vegane Aufzählung müsste doch jeden normalen Menschen zum Handeln anspornen! Odr?  Wie? z.B. Paneurhythmie,  (den Christentanz) tanzen, das ist ein echter Einstieg!!! Paneurhythmie erweitert den Horizont mit ganz einfachen Texten, Wahrheiten und Zusammenhängen! Um sein Leben endlich umzukrempeln und zu reformieren.  Zuerst alles über www.Paneurhythmie.de, lesen, dann Gruppe von Gleichgesinnten und geeigneten Freund/innen (kein Rauch, kein Alkohol, keine Drogen, Christlicher Glaube....) zusammentrommeln, E-mail senden und geht schon los.

Der gesamte Vortrag über das Licht -- bei: www. Der-meister-spricht.de (guckeln)

Demnächst eine ausgezeichnete Weizendiät für Entschlackung des Körpers zum Frühlingsanfang.

Alles über die Paneurhythmie lesen. Auch das, was zum Anfang der "Sonnenstrahlen" steht.

 

 

Es wundert mich, dass du dir dann das Fleisch(fr)essen noch nicht abgewohnen konntest?!  Ab heute, ab heute ess ich, nachdem mir das alles jetzt echt bewusst wird, nachdem mir vor Augen schwebt, wie viele Tiere sich täglich für meine Gaumenfreude angstvoll bei den Schlachthöfen anstellen müssen, bis sie im Fließbandverfahren brutalst erledigt werden, echt nicht mehr! Ja, weil immer "jetzt" der beste Moment ist, habe ich mich entschlossen nichts tierisches mehr in mir aufzunehmen.Es gibt zigtausende vegane Gerichte!- Die Angst welche diese Tiere dabei empfinden, während und bevor sie geschlachtet werden, dringt feinstofflich (ja, so etwas gibts auch!) in ihr Fleisch ein und wird von jedem Fleischesser als Gratisbeigabe mit verschlungen und verinnerlicht und dann wundern sie sich, wenn überall so viele Ängstliche auf ihren "weiß Gott wie" errungenen Posten und Pöstchen sitzen, wie dies denn sein kann. Der Staat, (der Gute) bezuschusst das alles auch noch von hinten und von vorno milliardenschwer(ge)fällig. Liebe Freunde, wir müssen etwas Neues schaffen, diese seelenlosen Materialisten müssten in den leitenden Stellen dringend durch liebende, leuchtende Seelen ausgetauscht werden.

 Warum kam eigentlich noch niemand auf die schlichte Idee, um seine Mitmenschen nicht mehr zu verletzen (besonders innerlich, bei den Lungen und so, da sterben ja jährlich nachweislich zigtausende davon -)  einfach vom Auspuff zu einem passenden Behältnis auf dem Rücksitz oder im Kofferraum, einen Schlauch anzubringen und seine ureigenen Abgase dort hineinzuleiten? Hör mal, ich will fahr´n, ich will rasen, ohne Schläucherl - mit Abgasen, die blöden Has´n soll´n woanders grasen! Und ich? Sollen etwa alle diejenigen, die sich zu Fuß oder mit den "Öffilis" fortbewegen Giftfiltertaschentücher und Ohrenschützer tragen, damit dir Genüge getan ist? Wenn ihr nicht in den Öffentlichen Verkehrsmitteln fahren wollt, sollte man euch Autofahrern allen eine elektrische Oberleitung z. B. verpassen. Und warum hat das der Herr Staat da noch nichts, aber auch überhaupt nichts, zum Schutz seiner ärmeren und seiner vernünftigeren Bürger angeordnet? Wieder überfordert nicht wahr? An dem, wie sie da die Milliarden für die Flüchtlinge verschleudern, sieht man, was der Unterschied eines Menschen, der praktische Erfahrungen hat, ist und einem der nur als  ein reiner Theoretiker dasteht und mit fremdem Geld herumfingert.

Und die Autofahrer sagen: Aber ich zahle Steuern! Davon ist bei mir noch herzlich wenig angekommen, im Gegenteil, je mehr die Regierung einnimmt, umsomehr verschenken die obersten Politiker  an andere Staaten, von denen man jetzt schon  weiß, dass sie das nie zurückzahlen werden können. Man sollte etwas weniger den Spiegel und in der Süddeutschen ect. lesen, dafür aber einmal mehr  die APOKRYPHEN und einmal im Jahr die gesamte Bibel. Das sind kaum ein paar Seiten jeden Tag. Ein paar Seiten habe ich unter: www. daslebenhaben.de, hingestellt.      Von der Universalen Weissen Bruderschaft nach Peter K. Dânov, oder auch von den Essenern, die damals 20 Km östlich von Jerusalem lebten, könnte unser jetziger Papst ohne viel Aufsehen´s auch noch eine Menge lernen! Besonders wie man echt und  ehrlich vorlebt und vorangeht.

Wenn ich etwas zu sagen hätte, wäre es, dass das Staatsgold, das 1000 mal mehr wert ist als seine materielle Summe, sofort Heim ins Ländle kommt, solange dazu noch - wenn überhaupt - Gelegenheit ist.

Übrigens: "Das  Gesetz - welches nichts zu einem guten Ende führen kann -wurde durch Mose gegeben,  die Gnade und die Wahrheit aber kamen durch Jesus Christus!" .

  Lest ruhig zwischendurch einmal das Gleichnis von Armen und vom Lazarus. Steht im Neuen Testament. Das kommt mit Sicherheit so oder ähnlich über euch wenn dann die Zeit reif ist. Einen Auszug aus den Apokryphen habe ich  unter:: www. daslebenhaben.de hingestellt..

.

Schon  gemerkt? Die Noten stehen an drei verschiedenen Orten. (sozusagen  Platzmangel) beginnen tun sie eine "Spalte" weiter.




 

 

 

 

Liebe Freunde, ich habe euch oben erst  wieder ein paar (hundert) Stunden Paneurhythmienotenarbeit hingestellt, in der Hoffnung, dass wir  2016, spätestens aber 2017 Paneurhythmietanzen werden. Die Texte zum Paneurhythmiebuch nebenan, habe ich vom Layout jetzt auch heller gestaltet und vervollständigt. Ich weiß, meine Software ist nicht von "Adobe-Foto -Tschob" hoffentlich könnt ihr trotzdem etwas damit anfangen, es geht ja auch um den Inhalt und der ist relativ gut lesbar, odr?  DIE WEITEREN NOTENTEXTE STEHEN IN DER WEB-SITE: www.daslebenhaben.de. und die ersten sieben Notenseiten stehen auf der anderen Seite in derselben home-page

Lebenskunst beginnt mit loslassen - sagte der gute alte Dr. Joseph Murphy aus Amerika, früher immer schon.- Damit meine ich jetzt das Alttestamentarische, das Neutestamentarische und auch das Gerechte im Leben um danach als Jünger der NEUEN GÖTTLICHEN LEHRE (die regulären Kirchen, mit all ihrem materiellen Reichtum, werden alle demnächst "den Bach runter gehen"(das haben sie übrigens alles geschenkt bekommen, geerbt, oder treiben es als Steuern ein) Unbeschreibliche Summen an Widergutmachung von Enteignungvor endlosen Zeiten, bekommen sie übrigens von Staat alljährlich obendrauf bis in alle Ewigkeit Amen.

Bezüglich der Paneurhythmie: Wenn es aber soweit sein wird, können wir im ganzen deutschsprachigen Raum mit der Paneurhythmie, dem "CHRISTENTANZ" beginnen und dass wird sehr dringend und notwendig sein.

So, dafür habe ich jetzt einen Gutteil Gymnastikübungsbeschreibungen gelöscht, welche aber auch im Paneurhythmiebuch nebenan noch einmal stehen hoffe ich, oder in der site: www.Paneurhythmie.de,  oder Georg Diel-Angelov guckeln und die 28 Gymnastikübungen gucken.

Die sechs Gymnastikübungen
Vom Meister Beinsa Duno im August 1922 gegeben, können jetzt auch bei YouTube angeschaut werden.

Einfach:"Georg Diel-Angelov" guckeln. Die ersten sechs Übungen und die Tonleiter(vor-zurück-vor) bei den 28 Gymnastikübungen, das sind sie! Ein beinahe fertiges Paneurhythmie-Buch befindet sich in der site: www.Do-samma-schon.de, also gleich nebenan. Noten sind in Arbeit, auch eine CD zum Tanzen. Musiker, die sich zutrauen auf der Geige und anderen Instrumenten, Mandoline, Gitarrez.B., die Melodieen in der Mittes des Kreises stehend, zu spielen, sind für die "deutsche" Paneurhythmie gesucht! Bitte eine e-mail schicken!

      Hauptanleitung und Prinzipien

Diese sechs Übungen werden das gesamte Jahr hindurch separat, bzw. vor der Paneurhythmie ausgeführt. Alle Übungen sollen mit Konzentration ausgeführt werden, der Verstand soll dabei jeden Augenblick folgen und das Bewusstsein soll hellwach sein.

Die Bewegungen des rechten Beins beeinflussen unser Gehirn und diejenigen des linken Beins – das sympathische Nervensystem. Sobald man das rechte Bein bewegt, wird in einem das männliche Prinzip balanciert und wenn man das linke Bein bewegt,- das weibliche Prinzip. Durch die Bewegung des rechten Beins, gibst du deinem Verstand etwas und durch die Bewegung des linken Beins, deinem Herzen.
Diese Übungen bringen zugleich Involution und Evolution zum Ausdruck. Wenn wir z. B. bei der ersten Übung die Arme nach unten sinken lassen, wird dadurch das Herabkommen des Geistes in die Materie dargestellt, also Involution. Tritt man zuerst drei Schritte zurück, ist dies ebenfalls involutionär. Das Hochheben der Arme stellt hingegen die Evolution, den Aufstieg dar, wie auch drei Schritte nach vorne treten, aus evolutionärer Sicht, eine aufsteigende Tendenz haben. Sowohl nach unten und rückwärts, als auch nach vorne und aufwärts, sind Synonyme. Sowohl Involution, alsauch Evolution können mit dem Prozess, welcher in den Pflanzen vor sich geht, verglichen werden, es ist dabei eine Analogie vorhanden. Das Säen des Weizenkorns in die Erde, kommt einem Hinabsteigen in die Erde, also einer Involution, gleich und wenn dann die Pflanze aus dem Boden herauswächst und Früchte trägt, ist dies wie ein Aufgang, also eine Evolution.
Wenn die Arme jeweils hochgehoben werden, atmet man dabei ein und wenn man sie anschließend herabsinken lässt, ist dies von einer Ausatmung begleitet. Wenn man seinen Körper jeweils aufrichtet, atmet man dabei ein und während man mit dem einen Knie hinkniet, atmet man aus. Wenn diese sechs Übungen sehr langsam, rhythmisch und mit richtiger Atmung ausgeführt werden, erzielt man dadurch eine sehr effektive Wirkung.


1.ÜBUNG

Diese Übung bringt Beruhigung und Gleichgewicht.
Du willst dein eigener Herr sein, du stellst deinen Verstand, dein Herz und deinen Willen in Gottes Dienste. Du kommst auf die Erde herab um zu arbeiten. Hernach steigst du wieder hinauf um zu empfangen. Durch diese Übung trittst du in Kontakt mit dem Göttlichen in dir und bist in Einklang mit dem Vernunft in der Natur.
Sowohl bei der ersten, der zweiten als auch der dritten Übung, atmet man, während man die Arme hoch nach oben hebt, ein. Solange man die Arme oben behält, hält man den Atem für eine Weile an und wenn man dann die Arme wieder herabsinken lässt und niederkniet, atmet man langsam wieder aus. Während man dann den Körper wieder aufrichtet und die Arme nach oben hebt, atmet man wieder ein, usw.

BESCHREIBUNG

Formel: „O Herr, möge Dein Segen über meine Seele kommen!“
Ausgangsposition:
Die Arme befinden sich locker seitlich des Körpers, Die Füße nebeneinander, eine lockere Körperhaltung.
Bewegungsablauf:
Die Arme werden seitlich nach außen in die Höhe geschwungen und kommen über dem Kopf im gestreckten Zustand zusammen. Die Fingerkuppen berühren sich, leicht. Dabei tritt man einen Schritt mit dem rechten Fuß zurück. Die Hände werden seitlich des Kopfes und des Körpers nach unten bewegt, so, als würde man am Kopf, bzw. Körper entlang streichen, ohne Berührung. Zugleich kniet man sich langsam hin. Die Hände berühren jetzt den Boden und das rechte Knie berührt den Boden ganz leicht. Jetzt erhebt man sich und hebt auch die Arme, mit den Handflächen nach oben, so, als würde man etwas schöpfen, während man jetzt wieder steht, sind die Arme bereits über den Kopf gestreckt, und die Fingerkuppen berühren sich leicht.
Danach macht man mit dem linken Fuß einen Schritt zurück und die gleichen Bewegungen der Arme und der Hände wiederholen sich.
Diesmal berührt das linke Knie ganz leicht den Boden und man richtet sich langsam wieder auf. Dann macht man mit dem rechten Fuß einen Schritt rückwärts und die Bewegungsabfolge wiederholt sich.
Jetzt macht man mit dem rechten Fuß einen Schritt nach vorne, bei der gleichen Bewegungsabfolge. Danach noch einen Schritt vorwärts mit dem linken Fuß und noch einmal ein Schritt vorwärts bei den selben Bewegungen, mit dem linken Fuß.
Insgesamt sind es also drei Schritte rückwärts und drei Schritte vorwärts.
Nach dem dritten Schritt vorwärts, wenn man sich wieder aufgerichtet hat, wird der linke Fuß neben den rechten gestellt und die Hände werden vor dem Gesicht gesenkt und die Anfangsposition ist somit wiedererlangt.

2.ÜBUNG
Bei dieser Übung kommt man in Kontakt mit der Natur, empfängt von ihr und gibt es an die Erde weiter.
Bei dieser Übung ist man im Einklang mit der Liebe.
BESCHREIBUNG

Formel: “Möge sich meine Seele mit Göttlicher Liebe erfüllen!“
Die Anfangsposition ist wie bei der ersten Übung. Die Arme befinden sich locker neben dem Körper, die Füße nebeneinander, eine lockere Körperhaltung.

Bewegungsablauf:

Die Arme werden seitlich hoch über den Kopf gehoben, bis sich die Finger berühren. Jetzt macht man mit dem rechten Fuß einen Schritt rückwärts. Während man jetzt langsam niederkniet, richten sich die Handflächen nach vorne und man vollführt mit beiden Händen gleichzeitig einen Halbkreis nach vorne unten, bis man den Boden berührt. Das rechte Knie berührt jetzt leicht den Boden und die Hände machen eine schöpfende Bewegung nach innen.
Jetzt richtet man sich langsam auf, beide Hände werden mit nach innen gehaltenen Handflächen erst links und rechts neben dem linken Bein und ab der Mitte, vor dem Körper hochgehoben. Während man wortlos die Formel zu Ende denkt, berührt man bei:........mit Göttlicher Liebe erfüllen, ganz hauchzart das Scheitelchakra.
Jetzt erreichen wir wieder die Anfangsposition mit erhobenen Händen. Die Fingerkuppen berühren sich leicht. Jetzt macht man einen Schritt mit dem linken Fuß rückwärts. Dabei kniet man wieder um langsam hin, die Arme vollführen selbigen Halbkreis nach vorne unten mit den Handflächen nach vorne. Beim Aufrichten mit beiden Händen die schöpfende Bewegung der, nach innen gebogenen Hände, neben dem rechten Fuß und dann vor dem Körper nach oben, mit einer hauchzarten Bewegung das Scheitelchakra berühren und Hände nach oben gestreckt, mit sich berührenden Fingerkuppen. Jetzt bei gleicher Bewegungsabfolge einen Schritt mit dem rechten Fuß rückwärts. Nach diesen drei Schritten rückwärts, tritt man jetzt drei Mal je einen Schritt, bei gleicher Bewegungsabfolge nach vorno. Man beginnt dabei wieder mit dem rechten Fuß. Dann mit dem linken Fuß und noch einmal mit dem rechten Fuß, die eingangs beschriebenen Bewegungen wiederholend. Insgesamt also: Drei Schritte rückwärts und drei Schritte vorwärts.
Nach dem dritten Schritt vorwärts, stellt man den linken Fuß neben den rechten, vollführt mit beiden ausgestreckten Armen je einen Halbkreis nach beiden Seiten, sodass sich die Arme wieder neben dem Körper befinden und hat die Startposition jetzt wieder erreicht.

3.ÜBUNG
Bei dieser Übung liegt die Hand auf dem Knie. Das Knie stellt das Gute dar. Der, durch den Ober- und den Unterschenkel gebildete Kniewinkel, stellt die Einheit mit der unsichtbaren Welt dar. Praktisch legst du das, was auf der Hand geschrieben steht, auf das Knie. Das heißt: Du legst das Gute auf einen Grund. So hat jeder Finger eine spezielle Bedeutung Alle spirituellen Energien, die durch die Finger ausgedrückt werden, stammen vom Guten ab, welches ihre Grundlage ist.

BESCHREIBUNG:

Formel:
„Möge die Göttliche Gerechtigkeit in mir aufwachsen.“
Die Anfangsposition ist wie gehabt. Füße nebeneinander, die Arme seitlich des Körpers eine lockere Körperhaltung.
Bewegungsabfolge:
Der rechte Arm schwingt in ausgestreckten Zustand nach hinten, nach oben und nach vorne. Nach dreiviertel des so beschriebenen Kreises, also nach 270 Grad, hält man an. Gleichzeitig mit der Armbewegung macht man mit dem linken Fuß einen Schritt zurück und kniet sich mit dem linken Bein hin. Zur selben Zeit legt man die rechte Hand auf das rechte Knie und berührt mit den Fingerspitzen der ausgestreckten linken Hand ganz leicht den Boden. Jetzt richtet man sich langsam wieder auf und nimmt die Ausgangshaltung wieder ein. Während des schwingen des jeweiligen Armes denkt man bei sich:"Ich bin in Harmonie mit dem gesamten Universum."
Jetzt schwingt man den linken Arm in der gleichen Weise 270 Grad nach hinten oben und nach vorne. Mit dem rechten Bein kniet man sich diesmal leicht hin und wie vorhin legt man die linke Hand auf das linke Knie, die Fingerspitzen der rechten Hand berühren jetzt leicht den Boden und sich langsam wieder aufrichtend kommt man zurück zur Ausgangsstellung.
So, wie oben bereits beschrieben, schwingt jetzt wieder der rechte Arm 270 Grad nach hinten oben und vorno......
Jetzt drei Mal nach vorne. Beginnend mit dem linken Arm, der bis wagrecht nach vorne schwingt, dabei einen Schritt vorwärts mit dem linken Fuß vollführend. Handfläche auf das linke Knie, rechte Fingerspitzen berühren ganz leicht den Boden. Langsam aufrichten und Grundstellung einnehmen. Jetzt den rechten Atm schwingen.......
Und noch einmal den linken Arm schwingen, mit dem linken Fuß einen Schritt nach vorno, Hand aufs Knie, Fingerspitzen, die leicht den Boden berühren und aufrichten und Grundhaltung einnehmen.

4.ÜBUNG
Dies Übung zeigt einem, wie man arbeiten, wie man dienen soll. Wenn dabei die Arme nach links schwingen, wirft man alles Disharmonische aus seinem Herzen hinaus. Wenn sie nach rechts schwingen, wirft man alle Sorgen und seine Unruhe aus seinem Verstand hinaus.
Diese vierte Übung, heißt: „Mähen“. Wenn man dabei die Arme zur Seite schwingt, atmet man ein. Wenn man dann die Bewegung kurz anhält, hält man gleichzeitig auch den Atem an und wenn man die Arme herabsinken lässt, atmet man aus. Wenn man sich nach der Mäh-Übung aufrichtet, atmet man tief ein.

Formel:.

„Ich werde Dir dienen O Herr mit all meiner Seele!“
Ausgangsposition:
Gleich wie bei der dritten Übung.
Die Arme seitlich des Körpers, die Füße nebeneinander, in einer lockeren Haltung.

Bewegungsabfolge:
Beide Arme werden mit den Handflächen nach unten gerade nach vorne ausgestreckt. Mit dem rechten Fuß vollführt man einen Schritt zurück und bringt gleichzeitig beide Arme, immer noch paralel zur Erde, nach rechts. Jetzt langsam hinknien, indem man ganz leicht mit dem linken Knie den Boden berührt. Während man sich jetzt langsam erhebt, vollführen beide Arme einen Schwenk nach links Zum Schluss, beim Aufstehen, ble

1-10 Paneurhythmiedemo 11.09.2015